Magnus Weg ins Glück 

"Unsere Geschichte beginnnt leider erst mal sehr traurig: 2020 hatte ich Gitano übernommen. Leider musste ihn mit nur 15 Monaten gehen lassen🌈. Die Tierkommunikation ergab, dass er mir aber demnächst jemand anderes schickt.

Ende August 2021 kam dann eine Nachricht von einer lieben Vermittlerin von SWG mit den Worten: "Hab einen gefunden, der passt zu dir wie Arsch auf Eimer!"

Also sind mein Mann und ich am 04.09.21 nach Österreich gefahren, um ihn anzuschauen. Der kleine Spacko zeigte sich von seiner besten Seite *ironie off* und hat dann noch meinen Mann gebissen... 🫣 Also war klar, dass er zu uns kommt. 🤣 Im Oktober 2021 ist er dann mit dem Sammeltransport gekommen und war sofort mit in der Herde integriert. Bis Mitte Apri 23 war er in der Aufzuchtgruppe und nach der Kastration ist er dann endlich zu mir gezogen.

Er geht wahnsinnig gerne spazieren, egal ob an die Iller oder in den Wald.In der Box neben ihm steht sein „best Buddy“, der schon 27 ist. Wenn ich ihn von der Koppel hole reicht es, wenn ich "Zipfi" rufe und schon kommt er angewackelt.

Magnus ist ein liebes, ausgeglichenes, neugieriges und verfressenes Kerlchen.Wir werden demnächst mal ganz entspannt mit der Bodenarbeit beginnen.. Wenn das Wetter nix mehr hergibt.

Magnus ist übrigens ein kleiner "Koppelunfall": Er hat eine Hafi-Mama und einen Tiger-Norikerpapa. Er wird deshalb wohl die Figur „Ritter Sport“ bekommen.
Wir sind einfach nur unendlich glücklich und dankbar, dass er zu uns gehört und wir 2021 diesen Weg gegangen sind."